FANDOM


Chaos
Chaos (3)
Eigenschaften
Name Chaos
Geschlecht weiblich
Generation: zweite Generation
Spezies: Engeloid
Typ: ε (Epsilon)
Klasse:
Meister: zeitlich Minosu
Größe: 107 cm/1,63
Gewicht: 19 kg/40 kg
Familie:
Freunde:
Beruf: Engeloid
Maße:

("Erwachsen")

Oberweite: 84

Taille: 55

Hüfte: 80

Staffel: Sora no Otoshimono Forte
Erster Auftritt: Sora no Otoshimono Forte Folge 5

Chaos (カオス japanische Aussprache: Kaosu) ist ein zweite-Generation Engeloid, Typ Epsilon und sei früher laut Daedalus von ihr beschützt worden. Chaos hat das Aussehen eines kleinen Mädchens in einer Nonnentracht. Sie erscheint das erste Mal in der zweiten Staffel "Sora no Otoshimono Forte" in Folge 5 "Ein Freund und eine Superschwester aus dem Himmel" auf. Sie wurde vom Meister der Synapse wiedererschaffen. Anders, als die anderen Engeloiden kann sie jedoch in die Träume von Menschen eintauchen. Sie sollte den stärksten Reaktor der Synapse besorgen, den von Ikaros, jedoch wollte sie lieber herausfinden, was Liebe ist. Am Ende löst auch sie ihre Prägung von ihrem Meister und kommt wieder unter die Obhut von Daedalus.

CharakterBearbeiten

Sie ist eigentlich recht verspielt, hat dabei aber zugleich eine unheimliche und auch verrückte Art, was ihrem Charakter betrifft, was aber auch programmierbedingt war. Als Engeloid hatte sie einen Drang zum Quälen anderer Lebewesen, bevor sie sie dann schließlich tötete. Als normaler Engeloid ist sie wie ein ganz normales Kind.

AussehenBearbeiten

Chaos hat bis zu den Knien reichende, glatte, blonde Haare und große violette Augen und insgesamt ein sehr kindliches Gesicht. Aber sie hat keine Flügel wie die anderen Engeloiden, stattdessen eine Reihe von violetten Klingen - Bio-Fortsätze. Zudem trägt sie Kleidung, die stark der Kleidung einer Nonne ähnelt.

NamensbedeutungBearbeiten

Ihr Name kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt soviel wie "klaffender Raum" oder "gähnende Leere".

FähigkeitenBearbeiten

  • Sie hat die Fähigkeit ihr Aussehen durch Illusionen zu manipulieren, somit kann sie eine beliebige Person imitieren, um für Verwirrung zu sorgen. Dies wandte sie gegen Nymph an, indem sie die Form von Tomoki annahm.
  • Ihre Reihe von violetten Klingen kann sie sowohl als Angriffsmittel nutzen, als auch zu Verteidigung schützend vor sich stellen. Jedoch sind sie durchaus leicht zerstörbar. Astraea konnte ihre Klingen leicht mit ihrem Schwert abtrennen und auch Artemis konnte ihre Klingen zerstören. Jedoch sind sie so stark, sodass sie es spielend mit Uranus aufnehmen konnte. Mit ihren Klingen konnte sie auch das Leben aus einer Pflanze ziehen und sich diese Energie zuführen. Ihre Klingen konnten aber auch als Lauf zum abfeuern eines Energieballs genutzt werden und ähnelt von den Eigenschaften den Flügeln von Ikaros.
  • Noch eine Fähigkeit sind ihre kleinen Feuersalven. Sie kann auch ganze Gegenden mit pink-violetten Feuersalven belegen.
  • Ebenso so hat sie die Fähigkeit "Schatten" in einen starken Ball zu formen um ihn gegen Feinde anzuwenden. (s. Kampf: Chaos vs. Astraea)
  • In ihrer erwachsenen Gestalt ist sie sehr robust. Sie wurde einmal von Apollon getroffen, wurde jedoch nicht dabei vernichtet.
  • Als Chaos im Manga die Melan Klone von den Angeloiden Ikaros, Nymph und Delta ihre Flügelkerne absorbiert erhält sie ihre Fähigkeiten wie zum Beispiel Apollon sie kann mehrere gleichzeitig abfeuern konnte es aber nicht weil sie Tomoki ohnmächtig sah.

GalerieBearbeiten